Der offene Vorwahl-Prozess

Landtagswahl 2018, NEOS Niederösterreich

Als Bürger_innenbewegung verstehen wir Politik anders als andere Parteien. Bei uns können alle Bürger_innen die mitgestalten wollen kandidieren.
In einem transparenten dreistufigen Vorwahlprozess erstellen wir unsere Liste für die Landtagswahl 2018.

Hier die Details:

Ab sofort

Aufruf zur Kandidatur


Bewerbungsfrist

14.-28.4.2017

Mittels Presseinformation, FB-Kampagne, Newsletter etc. rufen wir alle passiv wahlberechtigen Niederösterreicher_innen auf sich bei Interesse an einer Kandidatur für NEOS zu bewerben.

Du hast Interesse zu kandidieren?

Denn bewirb Dich zwischen dem 14. und 28. April 2017. Alle Informationen und Unterlagen hierzu findest Du hier.

13.5.2017

Mitgliederversammlung mit Kandidat_innen-Präsentation

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung stellen sich die Interessent_innen an einer Kandidatur im Rahmen einer 2 Minuten langen Präsentation selbst vor.

Die Vorstellung wird als Video aufgenommen und für die Online-Profile bereitgestellt.
Die Mitgliederversammlung findet am 13. Mai 2017 ab 10.00 Uhr im Musikheim in Guntramsdorf, Am Tabor 3, statt.

Die Niederösterreichischen Mitglieder bestätigen mit einfacher Mehrheit, wer zu den offenen Vorwahlen zugelassen ist.

Ab 20.5.2017

Online-Präsentation

Alle Nominierten werden mit Statement, kurzem Lebenslauf, Bild und oben erwähntem Video im Internet vorgestellt. Das Profil wird von der/m Kandidat_in selbst angelegt und freigeschaltet. Beispiele gibt es hier: https://vorwahl.neos.eu.

Über eine Kommentarfunktion besteht die Möglichkeit für alle Interessierten mit den Kandidat_innen direkt in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen. Unsere Kandidat_innen-Plattform ist für alle im Internet zugänglich – also öffentlich.

27.5.-3.6.2017

öffentliche Online-Vorwahl (Bürger_innen-Vorschlag)

Gegen einen Unkostenbeitrag von EUR 5,– können alle aktiv wahlberechtigten Niederösterreicher_innen (mit ordentlichem Wohnsitz in NÖ) die oder den Listenerste_n sowie die weiteren Listenplätze wählen. Neben der kostenpflichtigen Variante gibt es die Möglichkeit einer kostenlosen Wahl durch eine persönliche Registrierung am 29.5.2017 zwischen 16.00 und 19.00 Uhr sowie am 31.5.2017 zwischen 8.00 und 12.00 Uhr, jeweils in der Neosphäre, Neustiftgasse 73-75, 1070 Wien.

Die Wahl der/des Listenerste_n erfolgt separat und durch die Vergabe der Stimme an eine_n Kandidat_in.
Gleichzeitig erfolgt die Wahl der weiteren Liste. Dabei werden an 5 Kandidat_innen fünf bis ein Vertrauenspunkte vergeben.
Um Taktik und Manipulationen hintanzuhalten, müssen alle Punkte in dieser Reihenfolge an genau fünf Personen vergeben werden. Daraus ergibt sich eine erster Punktezwischenstand für den Wahlvorschlag von NEOS für die NÖ Landtagswahl 2018, der sogenannte Bürger_innenvorschlag.

7.6.2017

Wahl des  Bundesvorstands und des NÖ Landesteams (Vorstandsvorschlag)

Die Mitglieder des Vorstandes und des Niederösterreichischen Landesteams vergeben ebenso Stimmen an die/den Listenerste_n und Vertrauenspunkte für die weiteren Listenplätze. Der gemeinsame Vorschlag vom NEOS Bundesvorstand und dem Niederösterreichischen Landesteam ergibt einen zweiten Punktezwischenstand, den Vorstandsvorschlag.
10. Juni 2017

Mitgliederversammlung mit Mitgliedervorschlag

In einer Landes-Mitgliederversammlung vergeben die Mitglieder von NEOS Niederösterreich nach dem gleichen System ebenso Stimmen an die/den Listenerste_n und Punkte für weitere Listenplätze.Den nicht anwesenden Mitgliedern wird während eines Zeitfensters von 12 Stunden vor Beginn der MV die Möglichkeit gegeben, ihre Punkte (kostenlos) online zu vergeben (keine Stimmrechtsübertragungen). Das Ergebnis der online Wahlen wird erst nach Abschluss der Wahl in der MV bekanntgegeben und dazugezählt. Auch in diesem Prozessschritt werden die Punkte ermittelt und es ergibt sich der Mitgliedervorschlag.
10.6.2017

Wahlvorschlag (endgültige Liste)

Die jeweiligen Punkte im Bürger_innenvorschlag, gemeinsamen Vorstandsvorschlag und Mitgliedervorschlag werden zusammengezählt. Berechnet wird bis zur fünften Kommastelle. Bei Punktegleichstand zweier Kandidat_innen entscheidet die bessere Platzierung im Mitgliedervorschlag. Der/die Spitzenkandidat_in ergibt sich durch die Addition der Listenerste_n-Ergebnisse (die/derjenige wird anschließend aus der Wertung für die weiteren Listenplätze entfernt), die Reihenfolge der Listenplätze 2 bis X durch die Addition der 3 Punktezwischenstände der weiteren Liste.
Aus diesem Prozess ergibt sich der verbindliche Wahlvorschlag von NEOS Niederösterreich für die NÖ Landtagswahl 2018.

Anmerkungen

Zur Begleitung des Wahlprozesses wurde eine Ombudsstelle eingerichtet: Den Ombudsmann Norbert Etz erreichst Du unter  norbert.etz@neos.eu bzw. 0676/4462302.

NEOS muss sich vorbehalten, im Falle Ergebnis verfälschender gravierender technischer Probleme oder begründeten Manipulationsverdachts bei den Online-Vorwahlen, diese für ungültig zu erklären. In diesem Fall kommt das Gewicht der Vorwahl der Landesmitgliederversammlung zu.

Details sind in der Satzung §5.2. zu finden.