« Zurück zur Übersicht

NEOS NÖ: Arbeitslosigkeit effektiv bekämpfen

Landessprecherin Indra Collini: „Betriebe und Arbeitnehmer_innen endlich entlasten“

Die Arbeitslosenzahlen für Dezember haben besonders für Niederösterreich ein erschreckendes Ergebnis geliefert. Entgegen dem nationalen Trend verzeichnete Niederösterreich mit 2,9 Prozent bzw. 1.909 Jobsuchenden sowohl in absoluten als auch relativen Zahlen den höchsten Anstieg.

NEOS NÖ Landessprecherin Indra Collini: „Die ÖVP NÖ plakatiert zwar den Slogan ‚Arbeit im Land‘, scheint die steigende Arbeitslosigkeit in Niederösterreich aber nicht in den Griff zu bekommen. Es ist höchst an der Zeit, die Arbeitslosigkeit im Land endlich effektiv zu bekämpfen und sowohl Betriebe als auch Arbeitnehmer_innen zu entlasten.“

Für Betriebe ist es nach wie vor zu teuer, Arbeitnehmer_innen einzustellen und ordentlich zu bezahlen. Und auch die Wohnbauförderung wird den Arbeitnehmer_innen zwar vom Lohn abgezogen, fließt aber letztlich nicht in die entsprechenden Budgettöpfe.

Indra Collini: „Die Lohnnebenkosten müssen endlich entsprechend gesenkt werden, damit es sich Betriebe wieder leisten können Jobs zu schaffen und wir einen Effekt auf dem Arbeitsmarkt sehen. Und solange die Wohnbauförderung zum Stopfen von anderen Budgetlücken zweckentfremdet wird, sollte man sie gleich bei den Menschen belassen, damit die Wirtschaft auch über den Privatkonsum wieder in Schwung kommt.“