« Zurück zur Übersicht

NEOS Lab auf Sommertour in Niederösterreich mit Bürgerbudget und Einladung zum „Einmischen“

NEOS-NÖ Spitzenkandidat Niki Scherak und NEOS-NÖ Vorsitzende Indra Collini laden zum Mitmachen ein

Das NEOS Lab – der Think Tank der pinken Bürger_innen-Bewegung – startet in eine demokratiepolitische Sommertour der anderen Art. Über einen Monat lang verlegt die Parteiakademie ihre Arbeit auf Straßen und Plätze in ganz Österreich und lädt alle interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürger ein, ihre Ideen für eine bessere Politik und ein neues Österreich zu präsentieren und zu diskutieren.

Fünf Stopps in Niederösterreich

„Ich verstehe diese Tour vor allem als Einladung an die Menschen sich einzumischen – gerade in Wahlkampfzeiten“, lädt Niki Scherak, niederösterreichischer Spitzenkandidat der NEOS die Niederösterreicher_innen zum Mitmachen ein. Die ersten zwei Tourstopps der NEOS Zukunfts-Wagen fanden am Dienstag den 8. August in Wiener Neustadt und Baden statt. Tulln (22.8.) und Mödling (8.9.) wird das mobile Labor dabei genauso ansteuern wie die Landeshauptstadt St. Pölten (30.8.).

„Wir NEOS sind eine kraftvolle Alternative zu den alteingesessenen Parteien, ihren eingefahrenen Machtstrukturen und Abhängigkeiten. Freiheit und Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger muss endlich in den Mittelpunkt der Politik gestellt werden“, ist Scherak überzeugt.

Einladung in den „Zukunfts-Wagen“

Unterwegs ist die Sommertour in einem markanten Airstreamer-Wohnmobil, genannt „Zukunfts-Wagen“. Zentraler Bestandteil des mobilen Labors ist ein lebensgroßes Bürgerbudget, bei dem die Besucher_innen ihr Steuergeld nach selbst gewählten Schwerpunkten vergeben können.

„Die einfachste und beste Art Politik zu begreifen und sich damit auseinanderzusetzen, ist sie selbst zu machen. Auf der Sommertour wollen wir Gelegenheiten für den Austausch von Ideen und Standpunkten schaffen und die unterschiedlichen Möglichkeiten von Mitbestimmung aufzeigen“, erklärt NEOS Lab Direktor Josef Lentsch.

„In den kommenden Monaten geht es nicht um einen Dreikampf um das Kanzleramt, sondern um die Anliegen der Österreicherinnen und Österreicher. Je aktiver sie sich in politische Diskussionen einbringen und je mündiger sie an der Demokratie teilnehmen, umso besser ist das für die Zukunft jedes Einzelnen und unseres Landes“, so Landessprecherin Indra Collini abschließend.

Alle Stopps und genauen Zeiten finden sich auf http://ichtuwas.neos.eu/lab-sommertour.WP_20170808_15_10_53_Rich