« Zurück zur Übersicht

NEOS auf Sommertour im Krems

Im Beisein von NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger haben NEOS Niederösterreich am Montag zum Bürger_innen-Spaziergang geladen. In der Oberen Landstraße in Krems hat die pinke Landtagspartei zum Abschluss der Aktion „Red ma“ über Europa informiert. Die gleichnamige Internetplattform redma.eu fragt derzeit ab, was die Österreicherinnen und Österreicher über Europa denken. Die Ergebnisse werden im Anschluss veröffentlicht und sollen die Diskussion rund um die Zukunft der EU und Österreichs bereichern. „Trotz des Reformbedarfs in der EU ist klar: Europa ist das Zentrum der Freiheit, des Friedens, des Wohlstands. Das will ich für meine Kinder bewahren“, so NEOS-Chefin Beate Meinl Reisinger, die für die Aktion der NEOS Niederösterreich in ihre ehemalige Universitätsstadt Krems gekommen und im Anschluss zum ORF-Sommergespräch nach Rossatz weitergereist ist. „Es gibt eine Unzufriedenheit und mich interessiert, woran es liegt. Deshalb ist es auch so wichtig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mitmachen und klar sagen, was sie an Europa stört, aber auch was sie gut finden. Ich habe in Krems den Eindruck gewonnen, dass viele Menschen überzeugte Europäer sind und dass es ihnen auf die Nerven geht, wenn die Probleme groß geredet werden, anstatt die Lösungen in den Vordergrund zu rücken“, so NEOS-Landessprecherin Indra Collini.

_DSC8511