NEOS zu Equal Pay Day: Fairer Lohn statt Blumen & Pralinen

14. Februar 2022

Collini: „Die Tatsache, dass Frauen Mütter werden können, darf keine Nachteile nach sich ziehen.“

Faire Bezahlung für Frauen statt Blumen und Pralinen – das wünscht sich NEOS-Landessprecherin Indra Collini am Equal Pay Day, der heuer auf den Valentinstag fällt. „Was sich die Niederösterreicherinnen am Valentinstag wirklich wünschen, ist eine faire Bezahlung. Beim Durchschnittseinkommen der Frauen liegt Niederösterreich mit rund 1.800 Euro hinter dem Burgenland auf dem vorletzten Platz. Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen ist mit knapp 32 Prozent entsprechend hoch.“

Einer der Hauptgründe dafür ist, dass meist die Frauen die Kinder betreuen und danach in Teilzeitjobs arbeiten, wie Collini betont. „Die Tatsache, dass Frauen Mütter werden können und in Karenz gehen müssen, darf keine Nachteile nach sich ziehen. Was sie brauchen sind ein leistbarer, ganztägiger Kinderbetreuungsplätze, ein Rechtsanspruch auf diesen ab dem 1. Kindergeburtstag sowie das automatische Pensionssplitting, um die finanziellen Verluste aus der Betreuungszeit zu reduzieren.“ Außerdem brauche es gerade in Niederösterreich ein Umdenken.