NEOS: Selbsttests sollen Eigenverantwortung stärken

25. März 2021

Collini: „Bewusstsein schaffen, um die Zahl der Infektionen im Privatbereich nachhaltig zu senken.“

NEOS-Landessprecherin Indra Collini fordert, die Covid-Testmöglichkeiten auch im privaten Bereich zu erweitern. Sie könne sich vorstellen, die sogenannten "Nasenbohrer"-Tests künftig nach dem Modell Vorarlberg in bestimmten Bereichen offiziell anzuerkennen. „Dass mittlerweile bereits acht von zehn Infektionsfällen auf den Privatbereich zurückzuführen sind, sollte in Bund und Land die Alarmglocken schrillen lassen. Wir müssen die Eigenverantwortung der Menschen durch die Anerkennung von Wohnzimmer-Tests stärken. Dazu braucht es eine digitale Infrastruktur, um das Testergebnis über einen QR-Code abzusichern. Und die politisch Verantwortlichen haben endlich dafür zu sorgen, dass – so wie versprochen – ausreichend Gratis-Testkits in den Apotheken verfügbar sind.“

Laut Collini sollen die Selbsttests etwa den Zutritt zu Sportstätten ermöglichen. Zum Beispiel könnten die "Nasenbohrer-Tests" vor dem Training am Platz durchaus unter Aufsicht durchgeführt werden. „Sport und Bewegung sind nicht das Problem, sondern Teil der Lösung, um körperlich und psychisch fit durch diese Krise zu kommen. Da ist es auch vollkommen unverständlich, dass Tennis- oder Fußballplätze, wo das Ansteckungsrisiko durch Sicherheitsmaßnahmen gleich Null ist, noch immer geschlossen sind.“