NEOS NÖ: Collini als Landessprecherin wiedergewählt

8. November 2021

Hofer-Gruber zum Stellvertreter bestellt, Programm zur Landtagswahl 2023 von den Mitgliedern bestätigt. 

Die Mitglieder von NEOS Niederösterreich haben die Wiederwahl von Indra Collini als NEOS-Landessprecherin fixiert. Auf der Landesmitgliederversammlung in ihrem Wohnort Brunn am Gebirge ist die 50jährige Mutter zweier Kinder mit 93 Prozent als pinke Frontfrau bei einer digitalen Abstimmung bestätigt worden. „Ich freue mich, gemeinsam mit dem neuen Landesteam und den NEOS in den Gemeinden den nächsten Schritt zu gehen. In den letzten drei Jahren sind uns viele wichtige Meilensteine gelungen. Jetzt geht es darum, uns auf die Landtagswahl vorzubereiten und eine starke Stimme für eine gelingende Bildung, den Klimaschutz, ein unternehmerisches Österreich und mehr Transparenz in Niederösterreich zu sein“, so Collini, die sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen bedankt.

NEOS wählen neues Landesteam und bestätigen Parteiprogramm „NÖxt Generation“ 

Als Stellvertreter von Collini ist Landtagsabgeordneter Helmut Hofer-Gruber mit 100 Prozent gewählt worden. Er folgt damit auf Nationalratsabgeordneten Douglas Hoyos, der seit Juli neuer Generalsekretär der Bundespartei ist. Finanzreferentin bleibt Steuerfachfrau und Gesundheitssprecherin Edith Kollermann mit 100 Prozent. Des Weiteren werden im Landesteam der niederösterreichischen NEOS künftig die Badener Gemeinderätin Gertraud Auinger-Oberzaucher, der Gänserndorfer Gemeinderat Joseph Lentner, Nationalrätin Martina Künsberg-Sarre und der Teamleiter der NEOS Wiener Neustadt Bernhard Lutzer vertreten sein. Sie haben sich aus sieben Kandidatinnen und Kandidaten durchgesetzt. 

Unterdessen sind bereits die ersten inhaltlichen Pflöcke für die kommende Landtagswahl eingeschlagen worden. Das Wahlprogramm „NÖxt Generation“ ist von den Mitgliedern einstimmig beschlossen worden. Dieses ist gemeinsam mit Fachleuten, den Mitgliedern und Bürgerinnen und Bürgern über den vergangenen Sommer in mehreren Veranstaltungen erarbeitet worden und setzt auf die Kernthemen Bildung, Gesundheit & Pflege, Unternehmertum & Arbeitsplätze, Klimaschutz & Mobilität sowie Transparenz, Demokratie & Partizipation. Die Wahlliste zur Landtagswahl wird ab dem Frühjahr erstellt – wie bei NEOS gewohnt im Rahmen eines dreistufigen Prozesses.