NEOS fordert Klarheit für Campus-Standort Wieselburg

22. Februar 2019
Indra Collini

Collini: „Das Parteibuch darf kein Kriterium für eine Standortentscheidung sein“

 

Aufklärung fordert NEOS-Landessprecherin Indra Collini im Rahmen der Infoveranstaltung zur Zukunft des Campus Wieselburg. Sie warnt davor, relevante Studieneinrichtungen von Wieselburg nach Wiener Neustadt abzuziehen. „Ich möchte für Niederösterreich eine planvolle Bildungspolitik mit Köpfchen. Das Wettrüsten zwischen dem roten Wieselburg und dem schwarzen Wiener Neustadt darf jedenfalls nicht auf dem Rücken von Lehrenden und Studierenden ausgetragen werden. Die Politik hat für nachvollziehbare Entscheidungen und für eine Gesamtstrategie zu sorgen und nicht zur Verunsicherung beizutragen“, so die pinke Fraktionsobfrau in einer Stellungnahme.

NEOS hat dazu in der vergangenen Landtagssitzung die Vorlage einer entsprechenden Strategie beantragt, die ÖVP hat abgelehnt: „Es ist nicht nachvollziehbar, dass die Betroffenen von der Landespolitik auf weiter Flur allein gelassen werden. Die wissen nämlich nicht, wo sie künftig studieren werden oder wer ihre Arbeiten betreuen wird“, so Collini. „Wir NEOS hoffen, dass die Verantwortlichen schnellstmöglich den Mut aufbringen, ihre Entscheidungen offenzulegen und nachvollziehbar zu machen. Wer ernsthaft daran interessiert ist, dass sich alle Regionen Niederösterreichs gut entwickeln, darf das Parteibuch nicht als Kriterium für eine Standortentscheidung heranziehen.“