NEOS: Tagesklinisches Behandlungskonzept zur Entlastung der Spitäler

17. July 2020

Kollermann: „Gesundheitskasse muss aus den bisherigen Erfahrungen mit der Pandemie lernen und rasche Versorgung sicherstellen.“

NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann will die Landeskliniken in Zeiten der Pandemie verstärkt entlasten. „Niederösterreichs Spitäler befinden sich derzeit unter Zugzwang, weil sie verschobene Operationen nachholen müssen, gleichzeitig aber wegen steigender Zahlen bei Corona-Infizierten bereits die nächsten Vorkehrungen zu treffen haben“, so Kollermann

Eine Lösung sei ein tagesklinisches Konzept für den niedergelassenen Bereich. „Sehr viele Behandlungen können auch von den Ärztinnen und Ärzten in den Gemeinden durchgeführt werden. Allerdings braucht es dazu auch ein Bekenntnis der Gesundheitskasse, den niedergelassenen Bereich weiter zu unterstützen und entsprechende Anreize zu schaffen.“

In der Plenarsitzung im September wolle die NEOS-Gesundheitssprecherin ein tagesklinisches Behandlungskonzept sowie die Abstimmung mit dem NÖ-Strukturplan Gesundheit beantragen.