NEOS NÖ startet Ideenfabriken

16. January 2019
Indra Collini

Collini: „Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher diskutieren über Vision und erarbeiten Lösungsvorschläge für ihr Land“

NEOS NÖ laden Bürgerinnen und Bürger zu sogenannten Ideenfabriken ein. Dabei werden Interessierte mit Experten über drei wesentliche Zukunftsbereiche Niederösterreichs diskutieren und gemeinsam mit den NEOS-Abgeordneten an Lösungen arbeiten: „Uns geht es darum, dass Vorschläge nicht im stillen Kämmerchen, sondern an der Seite der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher entstehen. Eine Bürgerbewegung braucht deshalb Menschen, die mutig vorangehen und sich engagieren“, wie NEOS-Landessprecherin Indra Collini betont. „Am Ende sollen vom Pflegebereich über die Gemeindeentwicklung innovative Lösungen bereitstehen, in denen unser Land eine Vorreiterrolle einnimmt und für die Zukunft gerüstet ist“, so Collini, die eine der drei Ideenfabriken zum Thema „Speckgürtel – Wohnen und Verkehr“ leiten wird.

Eröffnen wird die erste Ideenfabrik der für Kommunales zuständige Landtagsabgeordnete Helmut Hofer-Gruber - er wird dort die Frage nach der Gemeinde der Zukunft stellen. „Der Proporz sorgt zwar im Land für wenig Innovationskraft, das muss aber nicht für die Gemeinden gelten. Deshalb müssen wir Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen, die Gemeinde vom klassischen Verwalter zum proaktiven Gestalter zu machen“, so Hofer-Gruber. Gesundheitssprecherin Edith Kollermann wird sich derweil mit der Frage auseinandersetzen, wie Gesundheit und Pflege für die Zukunft gesichert werden können: „Unter den Vorzeichen des Ärzte- und Pflegepersonalmangels wird sich in der Gesundheitsversorgung in den nächsten Jahren einiges verändern. Deshalb braucht es hier zielgerichtete Lösungen von mutigen Menschen, die über den Tellerrand hinausblicken“, so die pinke Abgeordnete. 

Die Ideenfabriken werden nach den drei Eröffnungsveranstaltungen in Wien in Niederösterreich fortgesetzt - mit Expertengesprächen, Arbeiten in Kleingruppen und vielem mehr. Die Gruppen organisieren ihre Treffen selbst, alle drei werden ihre Arbeit jedoch bei einer gemeinsam Abschlussveranstaltung im April beschließen. Anmeldungen sind entweder auf Facebook, der Webseite unter den Terminen oder direkt unter barbara.friedrich@neos.eu möglich.

Die Kick-Off-Veranstaltungen im Detail:

21.01.: Gemeinde 2030 - vom Verwalter zum Gestalter, mit LTAbg. Helmut Hofer-Gruber

22.01.: Gesundheit und Pflege für die Zukunft, mit LTAbg. Edith Kollermann

28.01.: Speckgürtel 2030 - Wohnen und Verkehr, mit LTAbg. Indra Collini

WO: BUWOG-Skytower in Wien, Gerhard Bronner-Straße 1, Top 126, Stock 18, 1100 Wien.

WANN: jeweils ab 18:00 Uhr